PROJEKTE

 

FÜR UNSERE ZUKUNFT MIT DEM URWALD

 

Die Zukunft der Amazonasindianer liegt im Wald. Sie möchten mit ihrem Wald und ihrer Kultur zeitgemäß leben. Dazu müssen die Existenzgrundlagen in den Dörfern in allen Bereichen angepasst und verbessert werden.

 

Die frühere Lebensweise der Ureinwohner Amazoniens als Jäger, Sammler und Fischer hat keine Zukunft. Durch Sesshaftigkeit und starken Bevölkerungszuwachs einerseits, und fehlende Ausbildung und die Einflüsse der Zivilisation andererseits, sind die Waldindianer zu einem Umlernen gezwungen, wenn sie nicht samt ihrem Wald ausradiert werden wollen. Die natürlichen Ressourcen zum Lebensunterhalt im Einzugsbereich der Dörfer sind weitgehend ausgeplündert. Große Waldgebiete wurden durch unrentable Rinderhaltung zerstört, und in Straßennähe ist der Wald an Holzgesellschaften verkauft, ohne dass der geringe Erlös den Indianern auch nur kurzfristig genützt hätte.

 

Diese aktuelle Situation ist vielen indigenen Führern bewusst. Deshalb baten sie AMAZONICA um Unterstützung und Beratung bei ihrem Kraftakt zum Überleben.

 

Die Waldindianer sind die geborenen Hüter ihres Waldes. Angesichts von Ausbeutung und Vernichtung, müssen wir sie bei ihren so lebenswichtigen Aufgaben unterstützen.

 

Schutz des tropischen Regenwaldes durch Förderung seiner Ureinwohner lautet die Devise von AMAZONICA.

 

Das „Modell für zeitgemäßes Leben und Arbeiten im Wald“ wurde von AMAZONICA gemeinsam mit den Achuar, Shuar und Kichwa in Musterdörfern jahrelang erarbeitet. Seit 2008 kann das erprobte Modell weiteren Dörfern angeboten werden. Bis zum Jahr 2011 meldeten sich über 200 interessierte Gemeinden.

 

Die Voraussetzungen für den nachhaltigen Erfolg der Projekte seitens der Zielgruppen sind:

 

• Vision

• klare Definition der Etappenziele

• Entschlossenheit und persönlicher Arbeitseinsatz

• permanente, kritische und regulierende Auseinandersetzung mit diesem Prozess

 

Die Finanzierungsmöglichkeiten der Stiftung AMAZONICA bestimmen, wie schnell wie vielen Dorfgemeinschaften bei ihrem Weg in die Zukunft geholfen werden kann.

 

Wir bitten um Ihre Spende, denn jeder Bewohner einer erfolgreichen Gemeinde bedeutet auch einen neuen „Waldhüter“ für unseren letzten Regenwald.

 

AMAZONICA auf

Google+