NEWS & ARCHIV

 

DEN URWALD IN DIE WELT HINEINTRAGEN

 

 

TUKAN NIMMT KURS AUF KINDERHERZEN

 

Unser AMAZONICA-Maskottchen kommt jetzt auch zu Ihnen!

 

TUCO gibt es in drei Größen als farbenfrohes Plüschtier in erstklassiger Qualität und mit entsprechendem Gütesiegel zu kaufen.

 

TUCO klein (20 cm):

Euro 9,90 zuzüglich 2,50 Versand pro Stück

 

TUCO mittel (30 cm):

Euro 19,90 zuzüglich 5,20 Versand pro Stück

 

 

ENDLICH: DAS HAUPTHAUS DER AMAZONICA AKADEMIE IST FERTIG!

 

Wir haben einen wichtigen Schritt im Aufbau der Akademie geschafft. Mit Hilfe aller Spender ist das Haupthaus in Yuwientsa ein ebenso ästhetischer wie funktioneller Gebäudekomplex geworden:

 

Das kleeblattförmige Haupthaus nach einem Entwurf des Münchner Künstlers Markus Heinsdorff hat 20 Betten in acht Zimmern. Den Boden des runden Saals schmückt ein Mosaik aus Flusssteinen, dieser 10 m hohe Raum dient für Workshops, Feste oder einfach für eine gemütliche Runde der Studenten am offenen Feuer. Überdachte Stege führen zu den komfortablen Bädern mit je 6 Duschkabinen und Toiletten. In der Hausmeisterei befindet sich alles zur Wartung der Anlage und der Raum für das Personal und den Nachtwächter. Die Wissenschaftstouristen sind rund um die Uhr betreut.

 

 

HOHER BESUCH IM WALD: DER DEUTSCHE BOTSCHAFTER GAB UNS DIE EHRE

 

Der deutsche Botschafter in Ecuador, S. E. Peter Linder, ist seit langen Jahren Lateinamerika verbunden. Im Juli besuchte er mit seiner Frau Abeba die beiden Musterdörfer und Standorte der AMAZONICA Akademie, Sharamentsa und Yuwientsa, weit ab vom Straßennetz im tropischen Regenwald.

 

Wir glauben mit Recht berichten zu dürfen, dass sich das Botschafterpaar im Urwald sehr wohl fühlte und von den Leistungen der indigenen Bevölkerung in Zusammenarbeit mit unserer Stiftung positiv beeindruckt war. Die deutsche Botschaft in Quito finanziert Kleinprojekte in Ecuador und hatte Sharamentsa die Ausstattung einer dringend benötigten Schreinerwerkstatt in Aussicht gestellt.  Nun konnte sich Botschafter Linder persönlich davon überzeugen, dass die fleißigen Achuar es mehr als verdient haben, mit einer gut ausgerüsteten Schreinerei arbeiten zu können.

 

 

AUSSTELLUNG IM RATHAUS HEIDELBERG

 

“Unser AMAZONIEN: Lebensraum gestalten – den Regenwald erhalten!”

 

Wegen des großen Interesses wird die AMAZONICA Ausstellung im Rathaus Heidelberg bis 29. April verlängert. Sie zeigt nicht nur die atemberaubende Schönheit der Natur im ecuadorianischen Regenwald, sondern auch deren Bedrohung und die Projekte der Stiftung AMAZONICA. Mit der Präsentation der Fotografien renommierter internationaler Künstler und zahlreicher Exponate aus den indigenen Territorien hofft AMAZONICA, auch in Heidelberg neue Mitstreiter zu gewinnen.

 

NEUE BILDER AUS DEM REGENWALD

 

Einen Eindruck von unserer Projektarbeit und dem Leben in den Dörfern der Waldindianer vermittelt dieser Trailer.

 

 

STUDIENORT REGENWALD. BIELEFELDER STUDENT ERFORSCHT ENERGIESYSTEM DER INDIOS IM SÜDAMERIKANISCHEN URWALD

 

Fröhlich zwischen den Welten: […] Indios im südamerikanischen Regenwald arbeiten mit Laptop und Satellitenschüssel. Sie rüsten sich mit Hilfe aus Deutschland für die Zukunft ihres Lebensraums, auf den Öl-Konzerne ein Auge geworfen haben.

 

[[…]. Möglich wurde dieser Forschungsaufenthalt durch die Stiftung Amazonica. Sie arbeitet seit über zehn Jahren mit den Achuar für einen nachhaltigen Fortschritt in Sharamentsa, denn das Dorf ist Teil eines einmaligen Projektes, in dem David gegen Goliath kämpft. […]

[…] Dem großen Ausverkauf des Waldes folgten im Norden Südamerikas bereits Vertreibung, Rodung sowie Boden- und Wasserverschmutzung […] Sharamentsa ist eine von zwei Mustergemeinden, in denen die Amazonica-Stiftung in Kooperation mit der Hochschule München eine Urwaldakademie aufbaut und den Indios Fortschritt ermöglicht, ohne die Lebensgrundlage – den Wald – zu zerstören. […] Wissenschaftstouristen wie der Bielefelder FH-Student sind für die Achuar zudem eine Einnahmequelle, von der auch die umliegenden Dörfer profitieren sollen. Aber vor allem ist der erleichterte Zugang zu Bildung für die Einwohner ein unbezahlbarer Nutzen. [….]

 

Wissenschaftstourismus: […] Die Waffe im Kampf gegen die Öl-Konzerne heißt Gemeindebasierter Wissenschaftstourismus. […]

 

Erschienen in:  Neue Westfälische/ Bielefelder Tageblatt am 22.01.2011

 

VERNISSAGE

 

Mascha Kauka, […]Präsidentin der Stiftung AMAZONICA lud zur Vernissage „Die kleinen Hüter des Regenwaldes“ […]mit der Little Art Gallery wird das Leben der Amazonas-Indianer gezeigt……….

 

Erschienen in der Welt am Sonntag, 16. Januar 2011

 

TUKAN NIMMT KURS AUF KINDERHERZEN. MASKOTTCHEN DER STIFTUNG AMAZONICA WILL BEDROHTE URWALDTIERE RETTEN.

 

Unter dem Motto „ Die kleinen Hüter des Regenwaldes – Indianerkinder aus Amazonien malen ihre Welt “ eröffnet die Gründerin der Stiftung AMAZONICA, Mascha Kauka, gemeinsam mit der little ART Gallery […] ihre erste Ausstellung für Kinder in München. Auf über 40 farbigen Zeichnungen erzählen die kleinen Künstler […] aus dem fernen Regenwald Geschichten aus ihrem Leben. Ihre eindringliche Botschaft: Der tägliche Raubbau am Wald […] ist in Amazonien eine weitaus größere Bedrohung als ein Puma im Gemüsebeet…..

 

Erschienen in www.isarbote.de am 16. Januar 2011

 

1

2

3

4

5

6

7

8

AMAZONICA auf